Ob Routineuntersuchung, Erkrankung oder Notfall, bevor es auf den Weg zum Tierarzt geht, gibt es einiges, woran Sie denken sollten.

Checkliste für den Tierarztbesuch

  • Impfausweis und/oder EU-Heimtierpass des Tieres eingepackt?
  • Fragen an den Tierarzt zum Tier aufgeschrieben?
  • Unterlagen zu Vorerkrankungen, Operationen oder Vorbehandlungen dabei?
  • Transportbox vorhanden? Vogelkäfig mit Papiertüchern ausgelegt?
  • Bei Hunden: Ist vor dem Besuch Zeit für eine kleine Gassirunde eingeplant?
  • Vor Ort: Termin für die nächste Impfung bzw. Nachuntersuchung vereinbaren

Und bei Notfällen und bei lebensbedrohlichen Situationen?

Leider ist der Tiernotdienst nicht einheitlich geregelt. Fragen Sie am besten bei Ihrem nächsten Tierarztbesuch nach, wo Sie sich im Notfall hinwenden sollen. Notfallnummern finden Sie meist auch auf der Internetseite Ihrer Tierarztpraxis.

  • Vor Besuch anrufen und klären, ob Praxis geöffnet ist.
  • Was ist passiert?
  • Wann ist es passiert?
  • Wie verhält sich ihr Tier im Moment?
  • Ihren Namen – Ihre Rufnummer – Ihre Adresse!