Mit Tablets in den Unterricht

Mit Tablets in den Unterricht

BAD LIEBENWERDA Die Gesellschaft wird immer digitaler. Auch das Projekt Zeitung in der Schule ("Zisch") wird jetzt multimedial. Schüler der Robert-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda lernen mit Tablets den richtigen Umgang mit Medien.

Lehrerin Karin Zschieschack (vorn) erklärt im Physikunterricht mithilfe von Tablets den Weg des Stroms.
Foto: Anja Brautschek

Tom Müller wischt fingerfertig über den Bildschirm des Tablets. Seit vier Wochen arbeiten die Zehntklässler der Rober-Reiss-Oberschule in Bad Liebenwerda während des Unterrichts mit den Geräten. "Das ist mal etwas anderes und macht Spaß", sagt er. Die Geräte wurden im Rahmen des Projekts Zeitung in der Schule ("Zisch") für den Unterricht zur Verfügung gestellt.

Vor allem die Energie-App von EnviaM, mit dem die LAUSITZER RUNDSCHAU gemeinsam das Projekt durchführt, kommt im Physikunterricht zum Einsatz. "Die Schüler sind begeistert und sehr konzentriert, wenn wir mit den Tablets arbeiten", sagt Lehrerin Karin Zschieschack. Mit wenigen Handgriffen können die Schüler mithilfe der Tablets in die Welt der Energie eintauchen. Interessiert erkunden die Zehntklässler die verschiedenen Anwendungen. Mit hilfreichen Animationen wird unter anderem erklärt, wie Windräder Wind in Strom umwandeln, Solarfelder aufgebaut sind oder Wärmepumpenspeicher funktionieren. Es können sogar virtuelle Windparks errichtet werden. So lernen Kinder und Jugendliche, wie viele Windkraftanlagen notwendig sind, um beispielsweise den eigenen Wohnort mit Strom zu versorgen.

"Das ist sehr interessant. Ich habe viele Erfahrungen dadurch gesammelt", sagt Tom Müller. Das Tablet bietet den Schülern interaktive Möglichkeiten, den Weg des Stromes von Kraftwerken, Windkraftanlagen oder Solarzellen bis zur Steckdose zu erkunden. Dabei fügen sich die Inhalte in den Unterrichtsstoff ein und ergänzen die Lehrinhalte. Mit Animationen, Filmen, Fotos und verschiedenen Zeitleisten wird Wissen auf vielfältige Art und Weise vermittelt. "Die Informationen sind sehr gut aufbereitet. Ein persönlicher Bezug für die Schüler wäre noch schön, um beispielsweise zu erfahren, wie aufwendig die Stromerzeugung für die Nutzung verschiedener Geräte ist", sagt Karin Zschieschack.

Auch fächerübergreifend wird mit den Tablets an der Robert-Reiss-Oberschule gearbeitet. So können die Schüler verschiedene Ausbildungsberufe kennenlernen und auch die Zeitung lesen. Gedruckt und digital mit der RUNDSCHAU-App. "Smartphones und andere Geräte sind aus dem Alltag der Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Es sollte daher künftig in diese Richtung gehen, dass sie in der Schule den richtigen Umgang damit lernen", sagt sie. Auch die Schüler würden das begrüßen. Dominic Ruhig könnte sich gut vorstellen, auch in anderen Fächern damit zu arbeiten. Das macht Spaß. Das könnte es gerne öfters geben."

Das Projekt "Zisch", das die LAUSITZER RUNDSCHAU gemeinsam mit dem Unternehmen EnviaM anbietet, gibt es seit drei Jahren. In diesem Jahr wird erstmals das Projekt "Zisch goes Tablet" angeboten. Zusätzlich zur Printausgabe werden die Klassen für vier Wochen mit einem Satz Tablets ausgestattet. Damit können die Schüler digital im Unterricht arbeiten und den richtigen Umgang mit mobilen Geräten erlernen. Schulen können sich dafür bewerben und werden per Losverfahren ausgewählt.

von Anja Brautschek

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Medienhaus besuchen

Medienhaus besuchen

Unser Servicecenter hat Montag bis Freitag von 09 Uhr bis 18 Uhr für Sie geöffnet

LR Medienverlag und Druckerei GmbH
Straße der Jugend 54
03050 Cottbus

Jetzt anrufen

Jetzt anrufen

Unser Servicecenter-Team leitet Sie gerne zum passenden Ansprechpartner weiter.

0355/481-555 0355/481-555
E-Mail senden

E-Mail senden

Schicken Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail.

direkt@lr-online.de