Tierheim, Gnadenhof und nicht selten die letzte Rettung – das Tierschutzliga-Dorf in Neuhausen/ Spree ist so viel mehr als eine klassische Aufnahme- und Vermittlungsstelle für Tiere. Auf 110.000 m2 leben in mehreren Tierhäusern aktuell etwa 130 Hunde, 300 Katzen sowie einige Vögel, Kaninchen, Wachteln und Hühner. „Wir bezeichnen uns als ‚Dorf‘ – zum einen aufgrund unserer Größe, zum anderen, weil hier auch Menschen leben“, erklärt Dr. Annett Stange, die das Tierheim seit 2008 leitet.

Hund im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Hund im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

„Problemhunde“ werden mehr

„Leider sind immer öfter verhaltensauffällige Hunde unter den abgegebenen Tieren“, bedauert sie. Die Vierbeiner sollen weg, weil sie schnappen, beißen, ungezügelt bellen, kurz: sich einfach nicht wie gewünscht benehmen. „Dieses Verhalten lässt sich in aller Regel auf eine unzulängliche Erziehung zurückführen. Hundeschule, sich Zeit für den Hund nehmen – darauf hat keiner Lust oder es kostet zu viel. Dann soll der Hund schnell weg, viele drohen uns mit der Einschläferung der Tiere“, berichtet die Tierheimleiterin. Für einige Besitzer kommt das Heranwachsen vom knuddeligen Welpen zum erwachsenen Hund scheinbar überraschend. Doch auch ein Tier entwickelt seinen eigenen Willen, lässt sich nicht alles gefallen und testet Grenzen aus.

Schwer vermittelbare Schützlinge

Das Team um Dr. Annett Stange ist spezialisiert auf verhaltensauffällige Hunde und schafft es sogar, sie nach der Resozialisierung wieder zu vermitteln. Doch es bedarf viel Zeit und Zuwendung, bevor die Hunde ihre gelernten Muster ablegen. Trotz der bundesweit möglichen Vermittlung durch die enge Zusammenarbeit mit 11 anderen deutschen Tierschutzliga-Standorten finden nicht alle einen neuen Besitzer. „Nicht vermittelbaren Tieren bieten wir hier ein tiergerechtes Zuhause bis zu ihrem Lebensende.“

Mini-Miezen-Tag im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Mini-Miezen-Tag im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Mini-Miezen-Tag

Hilfe erhält auch der unzählige Nachwuchs freilaufender Katzen. „Es gibt immer noch Jahre wie dieses, da überrascht uns die Flut an Katzenkindern“, berichtet Dr. Annett Stange. Auch hier gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge. „Wer von wild lebenden Tieren weiß, sollte uns benachrichtigen. Wir helfen beim Fangen der Tiere und tragen die Kosten für die Kastration.“ Zur Information und zur Suche nach neuen Besitzern veranstaltet das Team Mini-Miezen-Tage, bei denen die kleinen Kätzchen im Fokus stehen. Neue Termine werden auf der Tierschutzliga-Website veröffentlicht.

Neues Besucherzentrum

Durch eine Förderung war es dem Tierschutzliga-Dorf in diesem Jahr möglich, mit der Sanierung des Hauses 2 und der Einrichtung des Besucherzentrums zu beginnen. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2020 geplant. „Einzelne Großprojekte werden gefördert, doch hauptsächlich leben wir von Spenden. Aktuell freuen wir uns besonders über finanzielle Hilfe für unsere 64 neuen Hunde, die alle gechipt, tierärztlich versorgt, gefüttert und betreut werden müssen.“ Die Tiere stammen aus einer Tierpension in Cottbus und wurden dort aufgrund schlechter Bedingungen beschlagnahmt. „Nun ist es unsere Aufgabe, ihnen ein besseres Leben zu schenken. Dafür arbeiten wir aktuell auf Hochtouren.“

Weiter
Zurück
/
Vollbild
Bildinfos
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree

_MG_9216_1

Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree

_MG_9213 Kopie

Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree

_MG_9206 Kopie

Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree

_MG_2685

Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree

große Katzengehege

Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Foto: Tierschutzliga-Dorf Neuhausen/ Spree
Mini-Miezen-Tag im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Mini-Miezen-Tag im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Mini-Miezen-Tag im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen
Hund im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Hund im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

Hund im Tierschutzligadorf Spree/Neuhausen

 

Tierschutzliga-Dorf

Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen/Spree
Telefon: 0049 (0) 35608 419030
E-Mail: info@tierschutzliga.de
https://tierschutzliga.de/

Öffnungszeiten:
Di bis So 13-16 Uhr

Spendenkonto:
IBAN:    DE83 7002 0500 0009 8385 03
BIC:        BFSWDE33MUE

Wir freuen uns über zuverlässige Gassi-Geher, die auch unter der Woche und bei schlechtem Wetter Zeit für Spaziergänge haben. Unseren unvermittelbaren Vierbeinern machen Sie mit einer Patenschaft eine Freude.